Das Kapitel „Kultur“ ist eines der eindeutigsten und gleichzeitig schwierigsten des Programmentwurfs. Eindeutig, weil es auf klaren Feindbildern beruht und nur sehr wenige Ideen und Zielvorstellungen enthält. Das gilt für eigentlich alle Unterkapitel. Es zeigt deutlich, dass alles Neue, alles Fremde für eine Bedrohung gehalten wird, die abgelehnt wird. Es tauchen andere Feindbilder aus vorigen Kapiteln auf, zum Beispiel die Medien und es werden neue Feindbilder aufgemacht.

Hinsichtlich der Quellen der „deutschen Kultur“ stellt sich für die AfD das Problem, dass Dinge, für die sie angeblich stehen will wie die Aufklärung gerade keine „deutsche Erfindung“ sind sondern importiert wurden. Und natürlich ist sich die AfD auch sicher, dass man die deutsche Kultur und Sprache mehr verbreiten muss, dass man in Unternehmen die Benutzung der deutschen Sprache vorschreiben muss und dass Theater (die sind sowieso Ländersache, aber was soll’s) mehr Deutsche Kultur spielen sollen. Ach, das verstößt gegen die Kunstfreiheit und man will sich doch an das Grundgesetz halten?

Gleichzeitig ist das Kapitel schwierig, weil es zu großen Teilen aus Analysen besteht, die nicht immer falsch, aber meist unvollständig sind. Welche Konasequenzen die AfD aus diesen Analysen ziehen will, soll wohl der Interpretation des Lesers überlassen bleiben. Das macht dieses Kapitel schwierig angreifbar und die Argumentation dagegen auch. Die AfD wird leicht sagen können, dass das doch gar nicht so gemeint sei und dass man sie leider vollkommen falsch versteht. In der öffentlichen Konfrontation wird es daher gerade hier darauf ankommen, dass man die AfD wird zwingen müssen,

Und dann ist da noch der große Teil zum Islam. Da kann man sich ja ungefähr denken, was das heißt. Die Überschriften sagen es bereits: Der Islam gehöre nicht zu Deutschland, er sei unvereinbar mit der FDGO, Islamkritik sei verboten, der Bau von Moscheen müsse verhindert werden und Minarette und Muezzinrufe gehören sowieso genauso wie Vollverschleierung verboten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Was denkst du?